Ausstellungsnummer: 215
Künstler: Christine Reifenberger, "flores" - Malerei

Die Zeichnungen und Bilder von Christine Reifenberger (*1964 ) entwickeln aus Naturerfahrungen vegetabile Gebilde und Strömungen. So transformieren sich Phänomene der Wirklichkeit zu ganz eigenen poetischen Organismen. Die entstandenen Bildwelten streifen in den Grenzbereichen von Bewusstseinsströmungen, zum Traum, zur surrealen bis hin zur grotesken Phantasie. Die Gebilde vernetzen sich, schweben, flirren, rotieren, tanzen oder zerfallen in sich.
Vernissage: Sonntag, 28.02.2010, 11-13h